Friedhof von St. Johannis

Luftbild von St. Johannis mit FriedhofUrsprünglich stand die Johanniskirche in der Mitte eines befestigten Kirchhofes, der mit Mauern, Wehrgängen und einem Graben an der Südseite gesichert war. Ein Torhaus bildete den einzigen Zugang. Der nördliche Teil der Wehranlage diente bereits im 15. Jahrhundert als Begräbnisplatz. Heute haben hier Neunhof sowie die evangelischen Anwesen in Bullach das Grabrecht. Das Leichenhaus befindet sich im Besitz der Stadt Lauf.