Willkommen

Aktuelles

Hinweise anlässlich der Corona-Krise

Bitte beachten Sie auch den neuen Menüpunkt <--- "Corona-Krise"

Bis mindestens 19. April 2020 (oder bei einer Neubewertung zu einem späteren Zeitpunkt) gilt in unserer Kirchengemeinde folgendes Vorgehen:

1. Die Kirchen bleiben geöffnet.

2. Es finden keine Gottesdienste statt – auch nicht an Karfreitag und Ostern. Die Konfirmation entfällt ebenfalls.

3. Trauungen, Taufen, Taizé-Andachten, Friedensgebet und Kindergottesdienst finden nicht statt.

4. Beerdigungen finden statt, wobei der Kreis der Teilnehmenden klein gehalten werden soll.

5. In Rundfunk, Fernsehen und Internet stehen täglich kurze Andachten und Gottesdienste zur Verfügung (z.B. die Mediathek des BR: www.br.de/religion oder die Gottesdienste in ZDF und Deutschlandfunk: www.zdf.de/gesellschaft/gottesdienste, www.deutschlandfunk.de/kirchensendungen.915.de.html oder eine Zusammenstellung hier:

https://www.evangelisch.de/inhalte/167178/14-03-2020/corona-wo-digitale-kirche- jetztstattfindet-gottesdienste)

6. Pfr. Menzinger ist telefonisch erreichbar unter 09126 5410 oder per E-Mail: ^ pfarramt.beerbach@elkb.de oder michael.menzinger@elkb.de

7. Die Telefonseelsorge steht jeden Tag rund um die Uhr für Gespräche zur Verfügung unter der Nummer 0 800 111 0111.

8. Alle Gruppen, Kreise, Chöre, Posaunenchöre etc. werden vorübergehend ausgesetzt. Auch Konfirmandenunterricht und Präpanrandenunterricht entfallen.

9. Kirchenvorstand, Ausschüsse und sonstige Gremien treffen sich nicht mehr und suchen andere Formen der Absprache.

10. Geburtstagsbesuche werden durch Karten und Anrufe ersetzt.

Unsere Gemeinde

Unsere Gemeinde gehört zum Dekanatsbezirk Erlangen und liegt wunderschön vor der Fränkischen Schweiz im Dreieck der Städte Nürnberg, Erlangen und Lauf. Das Gemeindegebiet umfasst die sieben Dörfer Großgeschaidt, Kleingeschaidt, Beerbach, Tauchersreuth, Neunhof, Bullach und Simonshofen, sowie den Weiler Simmelberg und den Einödhof Gaisreuth. Pfarramt, Gemeinderäume und die St.-Egidien-Kirche befinden sich am Ortsrand von Beerbach (Pfarrhof 1-5). Die St.-Johannis-Kirche befindet sich in Neunhof (Kirchenweg 6). Beide Kirchen wurden im ausgehenden 15. Jahrhundert errichtet und sind täglich von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern auf unserer Internet-Seite!

Gebiet der Kirchengemeinde

Die Daten bzw. Inhalte, die hier von Geoportal Bayern bereitgestellt werden, sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung.
Die Inhalte dieser Anwendung werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Kirchengemeinde Beerbach übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte.

Recht auf Tod?

Es war ein Paukenschlag, als das Bundesverfassungsgericht zu Beginn der Passionszeit in diesem Jahr sein Urteil zum Verbot der geschäftsmäßigen Sterbehilfe verkündete. Es hob dieses Verbot auf. Doch die Richter gingen noch weiter. Sie stellten ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben in jeder Lebensphase fest, ohne dass eine unheilbare Krankheit oder gravierende gesundheitliche Einschränkungen vorliegen müssen. Dieses Recht schließe die Freiheit ein, sich das Leben zu nehmen und dabei die Hilfe von Dritten in Anspruch zu nehmen.

Eine Simonshöfer Altardecke

Aus Anlass ihrer Konfirmation erhalten die jungen Christen Glückwünsche und Geschenke aus dem Kreis ihrer Familie, von Verwandten, Bekannten und aus der Nachbarschaft. Einer langen Tradition gemäß geben sie aber auch selbst eine Spende für ein kirchliches Projekt, das sie sich aus verschiedenen Angeboten ausgewählt haben. So haben sich die diesjährigen Konfirmandinnen und Konfirmanden dafür entschieden, ein wichtiges Arbeitsfeld der kenianischen evangelisch-lutherischen Kirche zu unterstützen.

Chronik Pfarrei Beerbach

Und einiges fiel auf gutes Land

so lautet der Titel der Chronik, die Ewald Glückert zum 500-jährigen Jubiläum der Pfarrei Beerbach geschrieben hat.
Es ist eine reich bebilderte Gesamtdarstellung der Geschichte unserer Pfarrei von ihren Anfängen bis heute.

Wir haben 500 Exemplare drucken lassen, die Sie im Pfarramt Beerbach oder beim Fahner-Verlag in Lauf zu einem Preis von 25.- € erwerben können.
Es lohnt sich!

500 Jahre Pfarrei Beerbach

Die Gemeinde bereitet sich auf ein besonderes Festjahr vor, das an die Errichtung der Pfarrei am 3. Februar 1520 erinnern soll und damit verbunden an die Einführung der lutherischen Reformation, die sehr früh ab 1521 erfolgte.
Am Ende der Seite finden Sie das Festprogramm.

Das Jubiläum wurde am 2. Februar 2020 mit einem feierlichen Gottesdienst begonnen und wird am Beerbacher Kirchweihfest, 5. September 2021, abgeschlossen werden.